Lauf der Zeit

27. Oktober 2013 · 08:00
von Jan

Ich habe gerade meine Selbstdarstellung auf der outopiabeta-Seite noch einmal gelesen und muß über die Naivität, die ich damals besaß, schmunzeln. Ich bin mir nicht sicher, ob ich eine Zeitmaschine erfinden, damit in die Vergangenheit zurückreisen und meinem früheren Ich von diesem Projekt abraten sollte, oder ob ich einfach wehmütig an die Zeit zurückdenke, zu der Hörspiele für mich noch etwas Magisches hatten.

Ich kann mich daran erinnern, daß ich etwa mit 16 Jahren mal aus einem Buch die wörtliche Rede herausgeschrieben hatte und der Meinung war, ich hätte nun ein Hörspielskript – das waren Zeiten. Und wenn ich mich von vor zehn Jahren betrachte, komme ich zu dem Schluß, daß ich bis dahin nicht viel mehr über Hörspiele gelernt hatte. Aber ich konnte mich davon noch faszinieren lassen. Heute bin ich da viel nüchterner, leider, weil ich mich zuviel mit der Technik dahinter beschäftigt habe. Damals wußte ich noch nicht, wieviele Tricks man einsetzen kann und muß, um den Zuhörer bei Laune zu halten. Mir war zwar schon klar, daß die erste Szene darüber entscheidet, ob sich jemand das gesamte Hörspiel anhören mag oder nicht, aber darüber, daß das Interesse geweckt werden muß, und wie so etwas gehen kann, hatte ich nie nachgedacht. In den hunderten Hörspielen, die ich seit Beginn unseres Projekts zu Studienzwecken gehört habe, war diese Fragestellung auf unterschiedliche Weise unterschiedlich gut gelöst, wobei kostenpflichtige gegenüber freien Hörspielen keinen qualitativen Vorsprung besitzen, höchstens etwas teurer wirken. Ich nehme mir nicht heraus, zu meinen, daß ich die bestmögliche Lösung für unser Hörspiel gefunden habe, aber die schlechteste Lösung habe ich hoffentlich auch nicht genommen.

„Meine Frau möge mir den Zeitentzug über die nächsten Monate verzeihen…“, lautet da ein Satz. Das hat/mußte sie wohl. Allerdings hat sie bestimmt nicht geahnt, daß daraus mehrere Jahre werden würden. Meine beiden Kinder sind noch nicht mal so alt wie unser Projekt, und die Große ist im September Vier geworden und kann schon richtig reden. Ich möchte dieses Hörspiel gerne abschließen, bevor sie in die Schule kommt.

Kommentar hinterlassen