Klangliche Beurteilungen

17. Mai 2014 · 10:52
von Jan

Also, ich hätte ja gerne geschrieben, daß Folge 5 und 6 nun klanglich durchgearbeitet sind, aber ich habe festgestellt, daß sich ein kleiner Folgefehler mit großer Wirkung in die Projektdateien eingeschlichen hatte, der dafür sorgte, daß sämtliche Abmischung mit falschen Reglereinstellungen vorgenommen wurde. Da sich das irgendwie auch komisch angehört hatte, blieb mir keine andere Möglichkeit als alle Szenen noch einmal durchzugehen. Der Stand nun ist, daß ich noch jeweils die zwei letzten Szenen in den beiden Folgen bearbeiten muß, dann bin ich zumindest mit dem nervigsten Thema durch. Daß ich an die anderen Folgen dann noch einmal ran muß, erwähnte ich ja bereits.

Es gibt anscheinend Dinge, die langsam reifen müssen, da habe ich wohl im letzten Jahr etwas zu schnell gearbeitet, naja, abgesehen vom zweiten Kind und so… Wenn ich jedenfalls die erste Folge mit den anderen Folgen vergleiche, nehme ich wahr, daß ich dort noch alles mit der Hand gemacht habe, während ich nun mehr und mehr automatisiere. Witzigerweise klingt die komplett manuelle Bearbeitung aber weniger nach Patchwork als man glauben würde. Beim Klang der Dialoge jedenfalls kommt man nicht umhin, alle Passagen noch einmal durchzuhören und entsprechend anzufassen, da läßt sich nicht so gut automatisieren.

Es zeichnet sich jedenfalls mehr und mehr ab, daß Folge 6 dieses Jahr wohl doch noch nicht fertigwerden wird, aber das hängt auch von diversen Faktoren ab, die ich momentan noch nicht komplett einschätzen kann. Und Folge 6 bedeutet für mich dann auch den Neuanfang bei Folge 1. Der Dialogklang dort ist zwar der beste in einer fertigen Folge, aber die hohen Frequenzen tun mir, nach Wechsel auf bessere Kopfhörer, doch ziemlich in den Ohren weh, da muß ich dann wieder vorne anfangen.

Kommentar hinterlassen